Aktuelle Seite: HomeVitaLebenslaufTabellarischer Lebenslauf

Tabellarischer Lebenslauf

21.02.1943

geboren in Osnabrück als Sohn des späteren Bundesrichters Ferdinand Kirchhof und seiner Ehefrau Liselotte, geb. Kersten

1962 - 1966

Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Freiburg und München

1966

seit Juli 1968

Erste Juristische Staatsprüfung (München)

Verheiratet mit Jutta Kirchhof, geborene Hellbrügge, 4 Kinder und 12 Enkelkinder.

1968

Promotion zum Dr. jur. (München)

1969

Zweite Juristische Staatsprüfung (Stuttgart)

1970 - 1975

Wissenschaftlicher Assistent am Institut für deutsches und internationales Steuerrecht der Universität Heidelberg

SS 1973

Abordnung zum Landtag von Baden-Württemberg ‑ Kulturpolitischer Ausschuss ‑

17.07.1974

Habilitation an der Juristischen Fakultät der Universität Heidelberg für die Fächer Staats- und Verwaltungsrecht, insbesondere Wirtschaftsverwaltungsrecht, Finanz- und Steuerrecht sowie Verwaltungslehre

1975 – 1981

Ordentlicher Professor für Öffentliches Recht,

Direktor des Instituts für Steuerrecht der Universität Münster

1976 – 1978

Prorektor der Universität Münster, Stellvertreter des Rektors

1981 - 2013

Ordentlicher Professor für öffentliches Recht an der Universität Heidelberg,

Direktor des Instituts für Finanz- und Steuerrecht der Universität Heidelberg

1984 – 1985

Dekan der Juristischen Fakultät der Universität Heidelberg

1987 – 1999

Richter des Bundesverfassungsgerichts, Mitglied des Zweiten Senats

2000

Gründung der Forschungsstelle Bundessteuergesetzbuch beim Institut für Finanz- und Steuerrecht an der Universität Heidelberg

seit 2000

Mitglied der Heidelberger Akademie der Wissenschaften

Februar 2013

Emeritierung

seit 2013

Seniorprofessor distinctus der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

2013 – 2015

Präsident der Heidelberger Akademie der Wissenschaften

 
 
Go to top